Montag, 29. Mai 2017

Kinderwunsch-Update

Nach einer stillen Geburt ist der Kinderwunsch einer Frau meist größer denn je. Warum? Unsere Hormone brüllen nach einem Baby, wir waren bereits Mama, unsere Körper hatte ein Kind und plötzlich ohne zu sein, das fühlt sich falsch an. Man ist so unendlich unvollkommen, selbst wenn man sonst alles hat.
Da bringen dir alle Designer-Taschen und Marken-Klamotten dieser Welt nichts, kein Geld der Welt bringt dir dein Baby zurück und kein Geld der Welt macht dich zu 100% schwanger. Natürlich kann man ein Haufen Geld in Ovulationstest und sämtliche Hilfsmittelchen stecken oder sich Fruchtbarkeitsmethoden unterziehen,... doch wenn der Körper nein sagt, dann ist es nein, da ist der Gute einfach extrem unbestechlich.
Ich hatte das Glück 28 Tage nach der Geburt wieder meinen alten Zyklus zu haben, pünktlich und mit einer Länge von 28-30 Tagen seitdem durchgehend. Kenne ich meinen Zyklus also? Ich bin mir da nicht ganz sicher, denn ich benutze keine Ovulationstests mehr und die Temperatur zu messen ist mir als Morgenmuffel einfach unangenehm.  Morgens will ich in Ruhe gelassen werden. Auch von einem Thermometer!
Bei den Ovulationstest kam ich mir vor wie eine kleine Laborratte und zeitlich und örtlich war es für mich einfach nicht wirklich gut umzusetzten.
Es kostet Zeit, Geld und Nerven um es kurz zusammen fassen und ich dachte mir, dass das doch auch leichter gehen muss!
Dann bin ich über die Seiter der lieben HerzBauchWerk auf  AVA gestoßen und war völlig entzückt!
Kurz die Amortisierung berechnet, sprich nach wie viel Monaten rechnet sich die Investierung in das Teil und siehe da. Schneller als gedacht, denn ich kann es nicht nur benutzen um meine fruchtbaren Tage zu erfahren sondern auch in der hoffentlich baldigen Schwangerschaft und nach der Geburt weiter.... Für mich grade als Sternenmama angenehm, denn ich möchte mir so wenig Druck wie nur möglich bei dem Thema Kinderwunsch machen, auch wenn der Wunsch nach einer neuen Schwangerschaft groß ist.
Aber all das drum rum mit den Ovulationstest und der Temperatur und dem ganzen, das nimmt für mich jede Leichtigkeit des Sein mit sich. Jeder Monat endet in akribischem Buchführen und zickigem "WIR MÜSSEN ABER JETZT!!!"....
Doch was ist AVA denn jetzt? Dahinter steckt ein Armband, welches nachts getragen wird und Vitalparameter misst. Anhand dieser Parameter erkennt es ca 5 fruchtbare Tage. Kurz morgens synchronisieren und schwubs weiß ich Bescheid wo ich im Zyklus stehe. Für mich unglaublich praktisch denn am Laptop oder Handy bin ich eh und eine Zyklus-App habe ich auch,.. gut , okay, die benutzt Fr. Morgenmuffel auch nicht. Brauche ich aber mit dem Ava-Armband dann auch nicht mehr, denn das weiß ja schon meine Temperatur und alles. Vergleichbar ist es vielleicht, um es sich vorzustellen mit einem Fitnesstracker wie die fitbits... so zumindest glaube ich.
Bestellt ist es jedenfalls und ich warte sehnsüchtig drauf. Einziger Nachteil war, dass es nur per Kreditkarte gekauft werden kann! Für mich war das ein großer Nachteil, denn ich habe keine, aber da musste eben der Mann meiner Schwester herhalten :D.
Sobald ich das gute Stück habe, was leider etwas dauernd wird, werde ich darüber nochmal ausführlicher berichten, versprochen.
Für mich als Mama ohne Baby aber eine geniale Art recht stressfrei an möglichst viele fruchtbaren Tage zu kommen! Und das ohne mich permanent verrückt machen zu müssen was den Eisprung betrifft und somit auch sicherlich förderlich in Sachen Kinderwunsch. Denn für mich bedeutet es einfach Stress raus, Ava an! (So hoffe ich es doch zumindest, ich bin seeehr gespannt!!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen