Brief an meine Tochter (und an meine Oma)

Mein Schatz, am Sonntag war Papas und mein erster Hochzeitstag. Es war auch Muttertag, Ironie kann mein Leben schließlich gell? Vor einem Jahr, hatte ich dich sicher in meinem Bauch und wir waren eine Familie, dein Papa war so stur, denn eine Familie wo ich nicht seine Frau gewesen wäre, sondern "nur" seine Freundin, wäre für ihn nicht in Frage gekommen. Er wollte, dass ich dich als seine Frau bekomme, das war schön, das war so voller Liebe.
Dich unterm Hochzeitskleid zu wissen, wie du mich abends getreten hast, bei der etwas zu scharfen Suppe... wie du mitgezappelt hast beim Hoczeitstanz, die Liebe zum Tanzen hast du definitiv von mir und ich hoffe du bringst die Hüften von der Omi, also deiner Uromi, ordentlich zum shaken.
Eine Familie sind wir ja trotzdem,... irgendwie. Und Muttertag hatte ich trotzdem, da bin ich stur! Richtig fühlt es sich aber trotzdem nicht an, auch wenn es sich nicht falsch anfühlt. Ich bin da etwas hin- und hergerissen.
Auf der einen Seite bin ich stolz und glücklich, weil du ja trotzdem einfach mein Schatz und meine große Liebe bist, eben mein Kind, vollkommen egal ob ich dich im Arm halte oder im Herz. Auf der anderen Seite bin ich wütend. Und ja, ich bin auch etwas wütend auf dich. Darf ich das? Ich glaube schon,... jede Mama ist doch irgendwann mal böse auf ihr Kind. Was heißt böse, aber ich verstehe es nicht?
Ich verstehe etwas nicht, worauf ich nie eine Antwort erhalten werde. Warum  hast du nicht von alleine aufgegeben? Warum musstest du so ein Kämpferchen sein und bist nicht von dir aus gegangen? Warum hast du Oma, nicht auf uns aufgepasst? Denn so gerne ich daran denke, dass ihr da oben sitzt und nun auf uns aufpasst,.. wo ward ihr als ich euch am dringensten brauchte?
Wo seid ihr gewesen, als es darum ging mein Kind vor dieser Krankheit zu schützen? Und wo ward ihr als ich dazu gezwungen war mein Kind in mir umbringen zu lassen? Passt ihr also auf mich auf? Und wenn ja, warum bin ich dann noch nicht schwanger?
Es fällt mir schwer im Moment.... Ich bin sauer ja. Ich zweifle immer noch nicht daran, für dich das Richtige getan zu haben Liebling, keine Sekunde. Aber, ich habe die Sicherheit meiner Gebärmutter schändlich verletzt.
Wie gesagt, ich bin mir dennoch sicher das Richtige getan zu haben, du hättest niemals von dir aus aufgeben, denn du bist wie ich. Stur und ein Stehaufmännchen. Diesesmal musste ich dich also vor mir schützen oder besser gesagt vor dem, was du von mir hast, denn du hast keine Ahnung was da draußen auf dich gewartet hätte, so viel ist sicher. Ich hatte diese Ahnung, sogar diese Gewissheit und ich habe mich schon immer vor den Schutzlosen gestellt, lieber ertrage ich die Schmerzen als du.
Und Oma, ja ich bin wütend, du hast mich schonmal alleine gelassen, hier unten und nun wieder? Weiß Gott, ich liebe dich, du bist meine Oma und ich fühle mich dir so nah, ich trage dich in jeder meiner Zellen, dein Armband zieh ich nicht mal zum schlafen aus und Marie hat es berührt auf dieser Welt, aber wieso verdammt nochmal passt du nicht auf uns auf??? Wolltest du etwas von mir auch da oben haben? Denn nur dann könnte ich dir das verzeihen und verstehen, denn ich vermisse dich hier unten schmerzlich auch nach noch so vielen Jahren, aber ich kenne keine andere Omi die so oft ihre Enkelin im Traum besucht wie du mich, ich habe keine Ahnung wie oft ich dein Parfüm rieche und deine Hand auf meinem Kopf spüre. Ich bin ja nicht mal esotherisch, aber ich fühle dich Oma, genauso wie ich dich spüre mein Schatz. Aber was habt ihr zwei mir da denn nur angetan ihr Verrückten?
Und dann komme ich plötzlich auf ein Video, darin geht es um Kinderseelen, die wieder gegangen sind. Jede Mama sucht ja irgendwie ein klein wenig Halt in diesem Glauhen, an die nicht verlorene Seele ihres Kindes. Ich auch, auch wenn es rein wissenschaftlich sein kann, dass da einfach nichts ist. Aber nichts genaues weiß man nicht, heißt es doch so schön.
In diesem Video sagte jedenfalls die eine sehr sympathische Schweizerin, dass es Kämpferseelen gibt, die hochsensible Frauen auf die Mutterschaft vorbereiten. Die Energie von diesen Kindern ist gewaltig, zu gewaltig für die feinstoffliche Energiewelt einer sensiblen Frau. Dieser Kriegerseelen kommen also in die Gebärmutter und bereiten vor, ihr Weg war nie der irdische, sie sind rein zur Vorbereitung der Frau auf die Mutterschaft gedacht und sobald dieser Prozess erfüllt ist, kehren sie um. Diese Kriegerseelen verschaffen der Frau eine oft erschwerte Schwangerschaft... Und ja, man dreht sich alles gerne hin, damit es passt, aber es passt auf uns!  Warst du so eine Kriegerseele mein Schatz? Denn ja, wenn du eins gemacht hast, dann mich auf das Muttersein vorzubereiten! Und niemand weiß besser als ich, was es heißt über 7 Monate eine mehr als innige Beziehug mit der Toilette zu führen, egal um welche Uhrzeit.
Umgekehrt bist du am Tag nachdem ich mich bereit gefühlt habe endlich dich als mein gesundes Kind anzunehmen, mich selber voll und ganz als Mutter zu sehen.
Ich glaube ich bin bereiter Mutter zu werden, als ich es bei dir jemals war und dafür bin ich unendlich dankbar, denn ich habe das Wunder, das da dahinter steckt erkannt und begriffen.
Und mir ist aufgegangen, dass ich mich bei meiner Gebärmutter entschuldigen muss, denn was ich ihr angetan habe, sollte nicht passieren müssen, auch mein Mann hat sich bei ihr entschuldigt und ich hoffe sie kann uns dreien und auch dir Omi verzeihen!
Was schön ist, dass ich euch nicht lange sauer sein kann, weil ich euch dafür viel zu sehr liebe und ich es schön finde, dass ihr zwei euch habt, die zwei Herzensmenschen meiner Seele. Ich bin dankbar für euch und ich liebe euch, nichts erhellt die Täler und Senken meines Lebens so sehr wie ihr und nichts reflektiert so schön wie ihr im Sonnenlicht ganz oben.
Und danke für die wunderschönen Muttagsgeschenke! Erst lasst ihr es bei Sonnenschein regnen, so dass die Tropfen wie funkelnde Diamanten aussehen, dann fliegen mein Schmetterlingsbaby und mein Hummel-Zukunftsbaby beim Spaziergang mit mir und zum Teil sogar auf mir (dein Flügelschlagen neben mein Ohr war Balsam für meine Seele) und Meister Storch hat sich die Ehre auch nicht nehmen lassen und stackst einfach stur neben mir den Weg lang und das obwohl ich einen Hund dabei habe, der ihn komischerweise völlig ignoriert. Ich habe euch wahrgenommen.
Jetzt muss die Mama weiter arbeiten, aber das musste ich nun loswerden. Pass gut auf mein Goldstück auf, Omi! Ich liebe euch beide mehr als ich es mit Worten ausdrücken könnte! <3


Kommentare

Beliebte Posts